HomeHeader
Home
Autor
Aktuell
Film & Clips
Bücher
po-russki
Kommentare
Interviews
Reportagen
Meist gelesen
Politik - Kultur
Wirtschaft
Staaten - Regionen
Foto - Radio - Archiv
Suchen
 
Post-Maidan-Intelligenzija für Reinrassigkeit Drucken
von Ulrich Heyden   
Donnerstag, 27. April 2017

Ukraine: Sänger der bekannten Rockgruppe Wopli Widopljasowa fordert „Ghetto“ für Russisch-Sprechende. Kiewer Theater bringt „Holocaust Cabaret“ auf die Bühne.

Die Reinwaschung des Faschismus kommt in Kiew zügig voran. Für Freitag ist in einem Theater im Zentrum von Kiew die Premiere des Theaterstückes „Holocaust Cabaret“ von Jonathan Garfinkel geplant. Geworben wurde an der Fassade des Theaters Bel´etage – direkt gegenüber der zentrale Synagoge von Kiew - in großen Lettern mit dem Titel des Stücks. In dem Schauspiel geht es um den ukrainischen KZ-Wächter John Demjanjuk, der 2011 in München wegen Beihilfe zum Mord an über 20.000 Menschen verurteilt wurde. Weiterlesen in der-Freitag-Community

 
Russland: Neue Trucker-Proteste gegen Fernstraßen-Maut, Korruption und schlechte Arbeitsbedingungen Drucken
von Ulrich Heyden   
Samstag, 22. April 2017

Eineinhalb Jahre nach der Einführung der Fernstraßen-Maut für Lastwagen über zwölf Tonnen gibt es im ganzen Land erneut Protestaktionen der Trucker. Der Protest richtet sich auch gegen Korruption und fehlende Arbeitsschutzregelungen. In vielen Regionen Russlands soll sich bereits ein Defizit an Lebensmitteln bemerkbar machen.
Moskau, Saratow, Kasan, Wladikawkas. Vor diesen und vielen anderen russischen Städten gibt es in den letzten Wochen immer wieder das gleiche Bild. Fernfahrer versammeln sich auf Parkplätzen, um aus Protest gegen die Fernstraßen-Maut sichtbare Streikposten für die Öffentlichkeit zu errichten. Die Polizei versucht, diese Ansammlungen und das Kolonne-Fahren protestierender Fernfahrer zu unterbinden. Weiterlesen auf RT deutsch

 
RT Spezial: Wie Krankenhausausrüstung aus Thüringen in das Kriegsgebiet Donbass kommt Drucken
von Ulrich Heyden   
Freitag, 21. April 2017
Das „Aktionsbündnis Zukunft Donbass“ aus Jena hat in den letzten zwölf Monaten fünf LKW-Transporte mit ausgemusterter Krankenhausausrüstung aus Thüringer Krankenhäusern nach Lugansk geschickt. RT Deutsch-Reporter Ulrich Heyden traf sich mit Iwana Steinigk vom „Aktionsbündnis“.
Frau Steinigk berichtet im Interview über ihre Reise nach Lugansk im April 2017 und ihre Gespräche mit Krankenhaus-Mitarbeitern in Lugansk und Perwomaisk. Video-Bericht bei RT deutsch
 
 
ru jermak_foto heyden 2012--.jpg