1. Juli 2018

Deutschland hat etwas zu verbergen! Journalist rechnet mit deutscher Ukraine-Politik ab

RT deutsch interviewte mich zu der Konferenz "Menschenrechte und Medienfreiheit in der Ukraine" im Deutschen Bundestag. Da ich selbst wegen meiner beruflichen Tätigkeit mit einem fünfjährigen Einreiseverbot in die Ukraine belegt wurde, bin auch ich direkt von der Einschränkung der Medienfreiheit in dem osteuropäischen Land betroffen.

Das letzte Mal besuchte ich die Ukraine im Juni 2014, als ich mit Opfern des Pogroms vom 2. Mai in Odessa und ihren Angehörigen sprach. Seit dem Jahr 2014 bereise ich regelmäßig das Rebellengebiet in der Ostukraine. In dem Interview mit RT deutsch berichte ich auch über meine Eindrücke von der letzten Reise in den Donbass.

veröffentlicht von RT deutsch

Teilen in sozialen Netzwerken